Michael Obert
Es ist die wohl größte politische und ethische Herausforderung für Europa.
20. November 2017, 18h30 – 21h00

Für Migranten und Flüchtlinge, die von Libyen aus das Mittelmeer überqueren, ist 2017 das bisher tödlichste Jahr. Und Hunderttausende warten im Bürgerkriegsland noch immer auf eine Überfahrt. Die EU will das verhindern. Mit allen Mitteln.

Wir laden Sie herzlich zum Werkstattgespräch mit Michael Obert ein, einem der wenigen Journalisten, die es zuletzt nach Libyen schafften, um von dort über den organisierten Menschenhandel und die Flüchtlingspolitik der EU zu berichten. Für seine Reportage Die Menschenfänger (SZ-Magazin 23/2017) begleitete er den „Türsteher der Hölle“. Dieser libysche Warlord fängt in den Küstengewässern systematisch Boote ab und schafft Flüchtlinge und Migranten zurück in menschenunwürdige Lager in Libyen. Im Auftrag Europas.

In den Räumen der deutschen Sektion von Amnesty International gibt Michael Obert Einblicke in seine lebensgefährliche Mission: Wie gelang ihm der Zugang zum Warlord der Küstenwache? Wie schaffte er es in die libyschen Flüchtlingscamps, was hat er dort gesehen? Und wie fühlte er sich, als er nachts auf dem Mittelmeer selbst in die Schusslinie der Schlepper geriet?

Beim Werkstattgespräch erzählt Michael Obert, wie er seine Libyen-Reise plante, wie er vor Ort recherchierte und was seine Reportage bewirkt hat. Und wie Europa seine Migrationspolitik menschenwürdiger gestalten könnte. In lockerer Runde können Sie Michael Obert alles fragen, was Sie über ihn und seine Arbeit wissen möchten.

Programm

18h30 Eröffnung, Welcome Drink
19h00 Begrüßung durch Markus Bickel von Amnesty International
19h15-19h30 Christian Schwägerl stellt RiffReporter vor

19h45-20h30 Werkstattgespräch mit Michael Obert
Offener Ausklang

WANN? 20. November 2017, 18h30 – 21h00
WO? Foyer des Amnesty-Hauses, Zinnowitzer Straße 8, 10115 Berlin

ANMEDLUNG: Schreiben Sie uns bitte eine Mail mit Ihrem Namen sowie gegebenenfalls den Namen Ihrer Begleitpersonen.
Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Der Eintritt ist frei, zudem gibt es einen Welcome Drink!

Wir freuen uns auf einen spannenden Abend mit Ihnen.


 

 

top