Michael Obert
in Kooperation mit Amnesty International
Montag, 27. Mai 18.30 Uhr

Für Migranten und Flüchtlinge, die von Libyen aus das Mittelmeer überqueren, war auch 2019 ein tödliches Jahr. Und Hunderttausende warten im Bürgerkriegsland noch immer auf eine Überfahrt. Die EU will das verhindern. Mit allen Mitteln. Etliche Strafverfahren gegen zivile ehrenamtliche Seenotrettungsorganisationen sind anhängig.

Wir laden Sie herzlich ein zum Werkstattgespräch mit Ruben Neugebauer und Michael Obert.

Der Fotojournalist Ruben Neugebauer hat 2015 Sea-Watch mit aufgebaut. Seitdem war die Organisation an der Rettung von mehr als 35.000 Menschen im Mittelmeer beteiligt. Sea-Watch besteht vor allem aus Freiwilligen und finanziert sich ausschließlich über Spenden. Im Bündnis mit anderen Organisationen ist es der Initiative gelungen, auch deutsche Behörden und Städte zur Aufnahme von Geflüchteten zu bewegen.

Michael Obert, Leiter der Reporter-Akademie Berlin, hat in seiner Reportage „Die Menschenfänger“ das Milliardengeschäft libyscher Schlepperbanden für das Süddeutsche Magazin durchleuchtet. Amnesty International zeichnet ihn für seine Recherchen in Libyen dieses Jahr mit dem Marler Medienpreis aus.

In den Räumen der deutschen Sektion von Amnesty International geben Michael Obert und Ruben Neugebauer Auskunft über ihre Arbeit und die Situation afrikanischer Flüchtlinge rund um das Mittelmeer. In der offenen Runde des Werkstattgesprächs können Sie die beiden alles fragen, was Sie über ihre Arbeit wissen möchten.

Weitere Infos zu Sea-Watch: sea-watch.org

Programm

18.30 Welcome Drink

19.00 Werkstattgespräch mit Michael Obert und Ruben Neugebauer, moderiert von Markus Bickel (Amnesty Journal)

Wann? 27. Mai 2019

Wo? 3. Etage Amnesty International, Zinnowitzer Straße 8, 10115 Berlin

Anmeldung: Schreiben Sie bitte eine Mail mit Ihrem Namen an journal@amnesty.de, damit wir den Abend bestmöglich planen können.

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Der Eintritt ist frei.

Wir freuen uns auf einen spannenden Abend mit Ihnen!

Ihre Reporter-Akademie Berlin

top